Brennpunkt Bildung

Nachwuchsgruppe der Hans-Böckler-Stiftung zum Thema "Segregierte Quartiere als Bildungsräume?"

Informelles Lernen

Das Promotionsvorhaben von Daniel Ganzert beschäftigt sich mit der Frage, welche Foren und Räume Jugendlichen in benachteiligten Quartieren aktuell zur Verfügung stehen und inwiefern sie ihre eigenen Ideen an diesen Orten entwickeln können. Es handelt sich dabei um eine rekonstruktive Studie, die im Zusammenhang der Erforschung sozialstruktureller Benachteiligungen im Kontext sozialräumlicher Segregation auf der Ebene der Sozialisation steht. Die Arbeit konzipiert eben genannte Lernhandlungen als Bildungsprozesse, die empirisch mithilfe von Gruppendiskussionen und ihrer Auswertung mit der dokumentarischen Methode analysiert werden sollen.